Brandenburg an der Havel

in alten und neueren Ansichten

Teil 2: Bereich der alten Neustadt

Teil 2.2: Vor den Toren (südlich der Havel)

      

Grabenpromenade, rechts die Wollenweberstraße, die Stadtmauer verlief dazwischen

(hier nicht sichtbar, im hinteren Teil ist sie noch heute erhalten)

Karte am 20.10.1942 gelaufen

Verlag: nicht angegeben Foto: nicht angegeben

      

Nördlich der Lindenstraße  - Bereich Packhofstraße / Hammerstraße

 

Die Packhofstraße in Blickrichtung Sporthalle in der Hammerstraße heute, Aufnahme 07.09.2018

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

      

Packhofstraße, entgegengesetzt Blickrichtung heute, Aufnahme 07.09.2018

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

    

Packhofstraße , Aufnahme 07.09.2018

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

          

Packhofstraße, rechts die Sporthalle der ehemaligen Augustaschule in der Hammerstraße, Aufnahme 07.09.2018

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

      

Der Gebäudekomplex an der Ecke Packhof/Hammerstraße, wie wir ihn auch heute noch kennen

Karte am 16.07.1931 gelaufen

Verlag: G. E. in B., Foto: nicht angegeben

        

Der Gebäudekomplex an der Ecke Packhof/Hammerstraße heute, Aufnahme 07.09.2018

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

Hammerstraße, rechts das Vereinshaus des Ruder Club-Havel, Aufnahme 07.09.2018

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

      

Jacobstraße und drum herum

 

Am Jungfernstieg um die Jahrhundertwende

Karte am 05.04.1908 gelaufen

VVerlag: Mitteldeutsche Kunstanstalt Gebr. Heberlein, Zwickau Sa., Foto: nicht angegeben

       

Der Stadtkanal entstand aus einem Stadtgraben vor der Stadtmauer, Blick über den Stadtkanal zum Jungfernstieg um 1910

Karte am 14.11.1913 gelaufen

Verlag: Schlesische Lichtdruck- u. graph. Kunstanstalt Breslau, Foto: nicht angegeben

    

Jungfernstieg heute, Aufnahme: 01.08.2012

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

 

Steintorturm mit Steintorbrücke als Klappbrücke

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Blick vom Jungfernsteig zur Steintorbrücke und Steintorturm, Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

      

Steintorbrücke mit Turm heute, Aufnahme: 01.08.2012

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

 

 

Jacobstraße, Einmündung Große Gartenstraße um 1900, Blick Richtung Steintorturm

Karte am 21.10.1902 gelaufen

Verlag: Karl Urban, Brandenburg a. H., Foto: nicht angegeben

  

Blick von der Jacobstraße in die Große Gartenstraße etwa 1905

Karte am 20.05.1909 gelaufen

VerlVerlag: Mitteldeutsche Kunstanstalt Gebr. Heberlein, Zwickau, Sa., Foto: nicht angegeben

   

Pferdebahn in der Jakobstraße Höhe Einmündung Große Gartenstraße nach der Jahrhundertwende, Blick Richtung Steintorturm, hinten über den Häusern die Turmspitze von St. Katharinen

Karte 16.11.1907 gelaufen

Verlag: Paul Raebel, Brandenburg a. H., Foto: nicht angegeben

     

Jacobstraße Ecke Große Gartenstraße Anfang der 1930er Jahre,

dieser prachtvolle Gebäudekomplex versank 1945 in Schutt und Asche

Karte nicht gelaufen

Verlag: Trinks & Co., Leipzig, Foto: nicht angegeben

         

Jacobstraße Ecke Große Gartenstraße Mitte der 1930er Jahre,

an dieser Stelle entstand nach dem Krieg der Gebäudekomplex mit der "Kaskade" 

Karte am 14.07.1939 gelaufen

Verlag: Gustav Mertens, Brandenburg/Havel, Foto: nicht angegeben

   

Aufmarsch zum 1. Parlament der FDJ (Freien Deutschen Jugend) am 10.06.1946,

gegenüber der Großen Gartenstraße das stark kriegsbeschädigte Haus Jacobstraße 4 mit Schuh-Bossdorf

Quelle: Deutsche Fotothek, Foto: Abraham Pisarek

     

Nachkriegsbebauung an der Einmündung der E.-Thälmann-Str. (vormals und heute wieder Große Gartenstr.) in die O.-Nuschke-Str. (heute wieder Jacobstr.), in Bildmitte links der heutige Paul-Kaiser-Reka-Platz

Karte 1965 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

  

Aufmarsch zum 1. Parlament der FDJ (Freien Deutschen Jugend) am 10.06.1946,

vor den Ruinen in der Jacobstraße an der Einmündung Bauhofstraße,

hinter dem Baum links ist die Spitze des Steintorturmes zu sehen

Quelle: Deutsche Fotothek, Foto: Abraham Pisarek

 

Otto-Nuschke-Straße (Jacobstraße) mit Blick zum Steintorturm am 06.01.1960, rechts die Nachkriegsbebauung.

Quelle: Bundesarchiv, Foto: Martin

    

Nachkriegsbebauung mit Café "Kaskade" an der Ecke O.-Nuschke/ E.-Thälmann-Str., heute wieder Jacobstr./Große Gartenstraße

 Karte 1967 gelaufen

Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach, Foto: Darr

   

Blick durch die Otto-Nuschke-Straße, heute wieder Jacobstraße, zum Steintorturm, Aufnahme: 1973

FotoFoto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

  

Blick durch die Otto-Nuschke-Straße, heute wieder Jacobstraße zum Steintorturm, rechts die Gebäude wurden nach den schweren Kriegszerstörungen alle neu gebaut, davor der heutige Paul-Kaiser-Reka-Platz. Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

    

Blick von der Jacobstraße in die Bauhofstraße nach Umstellung der Pferdebahn auf elektrischen Betrieb. Links im Straßenpflaster liegt noch das alte Pferdebahngleis und endet kurz vor der Jakobstraße. Die elektrische Straßenbahn nutzt das rechte Gleis mit stärkeren Schienen für die schwereren Straßenbahnfahrzeuge. 

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

 

Blick in die Straße der Freundschaft, heute Bauhofstraße, von der Kreuzung Otto-Nuschke-Straße, heute wieder Jacobstraße, Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

      

Straße der Freundschaft, heute wieder Bauhofstraße, Blickrichtung Jacobstraße

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Die Jacobstraße mit Blick Richtung Försterbrücke, links die Einmündung vom Trauerberg, rechts der Wredowplatz Anfang der 1920er Jahre

Karte 1925 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

  

Die Jacobstraße mit etwa gleichem Blick heute, Aufnahme: 26.03.2018

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

Die Jacobstraße von der Försterbrücke aus gesehen Anfang der 1920er Jahre

Karte 18.02.1924 gelaufen

Verlag: M. Glückstadt & Mänden, Hamburg, Foto: nicht angegeben

  

Neust. Bürgerschule um 1900

Karte 1903 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

      

Links die Kaufmännische Berufsschule (heute Wredowsche Zeichenschule), hinten die Goetheschule (damals Erweiterte Oberschule, ganz früher Neust. Bürgerschule), Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

Die Otto-Nuschke-Straße (heute wieder Jacobstraße) von der Förster Brücke aus gesehen. Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

         

An der St.. Jakobskapelle heute, Aufnahme: 26.03.2018

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

    

Der Jacobsgraben mit Blick von der Försterbrücke in Richtung zur Brücke der Linienstraße über diesen Graben heute, Aufnahme: 26.03.2018

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

Blick von der Wilhelmsdorfer Straße in die Tismarstraße heute, Aufnahme: 26.03.2018

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

    

Um den Bahnhof

     

Die Bahnhofstraße um 1900

Karte am 20.02.1904 gelaufen

Verlag: Richard Borek, Braunschweig., Foto: nicht angegeben

  

Vor dem Bahnhof um die Jahrhundertwende

Karte 28.11.1907 gelaufen

Verlag: Paul Raebel, Brandenburg a. H., Foto: nicht angegeben

      

Eckhaus Große Gartenstraße/Bahnhofstraße, das Haus hat den Krieg nicht überstanden

 Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Vor dem Staatsbahnhof Pferdedroschken und Pferdestraßenbahn, vor 1911

Karte nicht gelaufen

Verlag: Martin Baumann, Magdeburg., Foto: nicht angegeben

    

Der Staatsbahnhof mit elektrischer Straßenbahn um 1915

Karte am 11.05.1916 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

  

Der Bahnhofsplatz um 1930

Karte am 09.11.1938 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

  

Das Bahnhofsgebäude von 1846 des Brandenburger Hauptbahnhofes macht 1956 einen ungepflegten Eindruck

Karte nicht gelaufen

Verlag: LIKITRA, Dresden N 6, Foto: nicht angegeben

 

Blick von der Rudolf-Breitscheid-Straße (heute wieder Kleine Gartenstraße) auf den Bahnhofsvorplatz und das Bahnhofsgebäude. Die wenigen alten Gebäude rechts und links, die der Krieg übriggelassen hat, sind abgerissen. Wenig später begann der Bau der beiden Wohnblocks und die schrittweise Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes.

Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

  

Wo einst die Häuserzeile mit dem Bahnhofshotel in der Bahnhofstraße vor dem Staatsbahnhof standen, liegen heute die Gleise der Straßenbahn mit der Haltestelle "Hauptbahnhof", Aufnahme: 27.10.2012

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

 

Die Bahnsteiggleise des ehemaligen Bahnhofes der Brandenburgischen Städtebahn "Brandenburg-Neustadt", heute Bestandteil des Hauptbahnhofes, links fahren die Züge noch heute nach Rathenow, der rechte Bahnsteig wird nicht mehr gebraucht - nach Belzig fährt kein Zug mehr, Aufnahme: 08.07.2007

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

Die Gebäude der ehemaligen Städtebahn von 1904, vorn das war ursprünglich das Empfangsgebäude mit

 Warteraum III. Klasse, zu Reichsbahnzeiten waren dort die Büros der Bahnmeisterei Brandenburg, auch der ehemalige Güterschuppen wurde von der Bahnmeisterei genutzt - alles Geschichte,

auf dem Gelände befindet sich heute ein Parkplatz, Aufnahme: 08.07.2007

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

      

Blick vom Bahnhofsvorplatz in die Ernst-Thälmann-Straße (heute wieder Große Gartenstraße), Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

Blick von der Staatsbahn in die Schützenstraße

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

      

 Die Schützenstraße (heute Geschwister-Scholl-Straße) vor dem Krieg, prägend für diese Straße waren die Brennabor-Werke, Aufnahme: unbekannt

Slg H. M. Waßerroth, Foto: unbekannt

     

 Ecke Kirchhofstraße/Schützenstraße (heute Geschwister-Scholl-Straße) vor dem Krieg, Aufnahme: unbekannt

Slg H. M. Waßerroth, Foto: unbekannt

      

 Das gleiche Haus in der Ansicht von der Potsdamer Straße vor dem Krieg, Aufnahme: unbekannt

Slg H. M. Waßerroth, Foto: unbekannt

     

Weitere Aufnahmen vor den Toren der Neustadt

    

Die Havelstraße nach der Jahrhundertwende

Karte 16.02.1902 gelaufen

Verlag: J. Friedänder, Brandenburg a. H., Foto: nicht angegeben

    

Blick in die Havelstraße um 1930

Karte 1942 gelaufen

 Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Blick in die Havelstraße heute, Aufnahme 25.12.2020

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

   

Blick von der Havelstraße zum Gorrenberg und Katharinenkirche, Aufnahme 25.12.2020

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

 

Die Mostrichmühle in der Grabenstraße ist den älteren Brandenburgern noch ein Begriff,

heute ist an dieser Stelle nur ein simples Wehr, Aufnahme ca. 1960er Jahre

Quelle: Museum der Stadt Brandenburg, Foto: unbekannt

     

Blick zur Stadthalle 1962, heute Theater der Stadt Brandenburg mit Theaterpark

Karte am 08.09.1962 gelaufen

Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach, Foto: Fischer, Meiningen

  

Das aus der ehemaligen Stadthalle umgebaute Theater der Stadt Brandenburg am 26.05.1976.

Quelle: Bundesarchiv, Foto: Peter Heinz Junge

    

Gebäude der AOK 1930, zu DDR-Zeiten Zentralpoliklinik, heute wieder Sitz der AOK

Karte am 11.09.1931 gelaufen

Verlag: G. E. in B., Foto: nicht angegeben

  

 Die Kanalstraße nach Fertigstellung des Wohlfahrtforums mit Blick auf die Schillerstraße, Aufnahme: unbekannt

Slg H. M. Waßerroth, Foto: unbekannt

 

Die Kanalstraße, links am Bildrand noch ein Gebäudeteil des früheren Wohlfahrtforums, dann folgt die neue Wohnbebauung auf dem Gelände des nicht mehr genutzten Sportplatzes, vor dem älteren Bau dahinter mündet die Schillerstraße ein, Aufnahme: 21.12.2021

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

 

Zum Wohlfahrtforum gehörte neben der Sporthalle auch ein Hallenbad

Karte nicht gelaufen

Verlag: Schöning & Co., Lübeck, Foto: Brand

  

Die Wohnbauten in der Maerkerstraße

Karte am 27.06.1932 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Ausflugsziele vor den Toren der Neustadt

  

Luftaufnahme des Freibades am Grillendamm um ca. 1935

Karte am 09.09.1940 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

   

Badeanstalt am Grillendamm, (wurde nach einem Großbrand nicht wieder aufgebaut)

Karte am 14.10.1958 gelaufen

Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach, Foto: Fischer, Meiningen

        

Partie an der Havel, nahe Restaurant "Buhnenhaus" gegenüber Neuendorf, einem beliebten Ausflugziel,

Aufnahme: 13.10.2008

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

 

Ausflugsgaststätte "Malge" 1957, weit über Brandenburg hinaus bekannt

Karte am 14.09.1957 gelaufen

Verlag: VEB Volkskunstverlag, Reichenbach, Foto: Fischer, Meiningen

  

Der Breitlingsee an dem traditionsreichen Ausflugslokal "Malge" mit Blick über die Marina zum Badestrand. Am linken Bildrand die Kanincheninsel, eine kleine Insel im Breitlingsee und sehr gern von Campern aufgesucht.

Aufnahme: 13.10.2008

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

       

Eigene Aufnahmen: © H. M. Waßerroth (für alle gezeigten Aufnahmen gilt: CC BY-NC-ND 3.0 de)

 

nach oben

 

zurück zu Innerhalb der Stadtmauer

Vers. 1.0.0. vom 15.01.2022

© Harumi Michelle Waßerroth