Brandenburg an der Havel

in alten und neueren Ansichten

Teil 2: Bereich der alten Neustadt und Dom

und vor den Toren (südlich der Havel)

Innerhalb der alten Stadtmauer

    

Rathaus

    

Neust. Rathaus um 1920

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

      

Imposanter Abschluss der Steinstraße im Zentrum der Neustadt - Blick von der Steinstraße auf das Neust. Rathaus um 1900, links weit aus der Häuserflucht vorgezogen das Storbeckhaus, besser bekannt als Kurfürstenhaus

Karte am 03.07.1903 gelaufen

Verlag: Reinicke & Rubin, Magdeburg, Foto: nicht angegeben

      

Neust. Rathaus mit der neuen elektrischen Straßenbahn

Karte 1912 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Der Neust. Markt mit den Gleisen der Straßenbahn kurz nach deren Elektrifizierung,

links die Häuser vielen dem Krieg zum Opfer, heute befindet sich dort der Parkplatz

Karte am 20.10.1914 gelaufen

Verlag: Carl H. Odemar, Magdeburg, Foto: nicht angegeben

    

Das imposante Neust. Rathaus am Beginn der Hauptstraße in der ersten Hälfte der 1920er Jahre

Verlag: Dari-Verlag, Berlin Halensee, Foto: unbekannt

    

Neust. Rathaus mit Straßenbahn und Blick in die Hauptstraße

Karte am 15.10.1935 gelaufen

Verlag: H. Pfeil Nachf., Brandenburg-Havel , Foto: nicht angegeben

     

Das neue Zentrum Brandenburgs um den Neustadt Markt 1978, in Bildmitte stand bis zu seiner Zerstörung 1945 das Neust. Rathaus

Karte am 08.10.1979 gelaufen

Verlag: Planet Verlag, Berlin, Foto: Steffen

   

Neust. Markt 1984, unter dem Parkplatz liegen noch heute die Grundmauern des ehemaligen Rathauses

Karte am 16.06.1984 gelaufen

Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach, Foto: Mohr, Berlin

  

Blick über den Neustadt Markt (hier stand bis 1945 das Rathaus der Neustadt Brandenburg) zur Katharinenkirche und der Eckbebauung Steinstraße/Hauptstraße als Ersatz für das ebenfalls 1945 zerstörte Kurfürstenhaus.

Aufnahme: 16.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

           

Vor dem Rathaus

   

Das markante Kurfürstenhaus mit Kirche und Rathaus war ein sehr beliebtes Postkarten Motiv, um 1913

Karte am 14.05.1914 gelaufen

Verlag: Carl H. Odemar, Magdeburg, Foto: nicht angegeben

   

Vor dem Neust. Rathaus nach Elektrifizierung der Straßenbahn

Karte am.01.07.1914 gelaufen

Verlag: Trinks & Co., Leipzig-St., Foto: nicht angegeben

    

Im Hof des Kurfürstenhauses

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

      

Kurfürstenhaus an der Ecke Stein/Hauptstraße vor 1922, mit Roland und Triebwagen 14 der Straßenbahn

Karte nicht gelaufen

Verlag: Kunstverlag J. Goldiner, Berlin, Foto: nicht angegeben

    

Blick zum Kurfürstenhaus, dahinter die Katharinenkirche, Straßenbahn-Triebwagen 19 kommt aus der Steinstraße

Karte am 17.07.1924 gelaufen

Verlag: Leipziger Kunstverlag, Foto: nicht angegeben

   

Nach dem Umbau von 1922 hatte das 1543 von Clemens Storbeck errichtete "Kurfürstenhaus" dieses Aussehen.

Karte nicht gelaufen

 Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

        

Festzug zur 1000-Jahr Feier im September 1929 vor den Neust. Rathaus.

Quelle: Bundesarchiv, Foto: nicht angegeben

    

Das ist das, was vom Storbeck-Haus bzw. "Kurfürstenhaus" im April 1945 übrig geblieben war.

Foto: unbekannt

    

Die neue Bebauung an Stelle des ehemaligen Storbeck-Haus (Kurfürstenhaus) in der Steinstraße 1967

Karte am 07.01.1969 gelaufen

 Verlag: Konsum Foku, Magdeburg, Foto: nicht angegeben

          

Blick von der Hauptstraße am Neustadt Markt in die Friedensstraße, heute wieder Sankt-Annen-Straße. Links das Astlerhaus ist später der Sankt-Annen-Galerie gewichen und rechts an der Ecke zur Steinstraße vor der Wohnscheibe entstand eine Eckbebauung mit moderner Stahl und Glasverkleidung. Auf der freien Fläche zwischen PKW und Astlerscheibe mit Uhr und Strauchwerk stand einst das Neust. Rathaus. Aufnahme: 16.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

    

Kirche

  

Majestätisch überragt die St. Katharinenkirche die historische Bebauung vor dem Neust. Rathaus, vor 1910

Karte gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Blick in die Hauptstraße vor der alles überragenden St. Katharinenkirche

Karte am 07.05.1913 gelaufen

Verlag: Carl H. Odemar, Magdeburg, Foto: nicht angegeben

      

Neue Eckbebauung Ecke Steinstraße/Hauptstraße um 1950 als "Zwischenlösung" an Stelle des zum Kriegsende zerstörten Kurfürstenhauses

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

      

1961-63 folgte diese Eckbebauung Ecke Steinstraße/Hauptstraße an Stelle des zerstörten Kurfürstenhauses

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Blick zur St. Katharinenkirche 1967

Karte gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

      

Blick vom Temnitz zur St. Paulikirche

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Blick von der Abtstraße zur St. Paulikirche

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Pauliwinkel zur Jahrhundertwende

Karte am 13.07.1909 gelaufen

Verlag: Knackstedt & Näter Lichtdruck, Magdeburg, Foto: nicht Angegeben

     

St. Pauli-Kirche 1920, Blick vom Turm der kath. Kirche aus

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

       

Blick vom Steintorturm Richtung Potsdamer Vorstadt und damaliger Ruine der Paulikirche, links im Hintergrund der neue Wohnblock in der Friedensstraße (St.-Annen-Str.), Aufnahme: 26.08.1973

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

 

Hauptstraße

  

Die Hauptstraße

Karte nicht gelaufen

VVerlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Hauptstraße mit Blick Richtung Neust. Rathaus

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Die Hauptstraße in den 1930er Jahren

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Die Hauptstraße 1960

Karte am 07.02.1961 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Die Hauptstraße 1962

Karte nicht gelaufen

Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach i. V., Foto: Darr

   

Das HO-Kaufhaus, nach den Kriegszerstörungen an der Einmündung Molkenmarkt in die Hauptstraße errichtet, ist heute auch schon Geschichte

Karte am 16.07.1969 gelaufen

Verlag: Gebr. Garloff KG, Magdeburg, Foto: nicht angegeben

  

 

Hauptstraße mit Blick zum Marienberg und Friedenswarte (das Filmkino "Meteor" hinter der Häuserzeile war bereits ein Raub der Flammen geworden)

Karte am 12.02.1978 gelaufen

Verlag: Planet-Verlag, Berlin, Foto: Steffen

      

Die Hauptstraße aufgenommen aus Höhe Petersilienstraße mit Blick Richtung Neustadt Markt. Zum Aufnahmezeitpunkt am 16.11.1978 war diese Straße noch keine Fußgängerzone. Geradezu die damalige Theaterkasse, heute ist dort das Café "Kaffeekännchen".

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

    

Steinstraße

     

Die Steinstraße zu Beginn des 20. Jahrhunderts 

Karte am 17.08.1903 gelaufen

Verlag: Reinicke & Rubin, Magdeburg, Foto: nicht angegeben

    

Steinstraße mit neuer elektrischer Straßenbahn Karte nicht gelaufen

Verlag: nicht angegeben, Foto: nicht angegeben

 

Blick vom Kurfürstenhaus in die Steinstraße, im Hintergrund ist die Silhouette des Steintorturmes zu erkennen

Karte gelaufen

Verlag: nicht angegeben, Foto: nicht angegeben

 

Blick die Steinstraße entlang zum Neust. Rathaus

Karte am 08.07.1916 gelaufen

Verlag: nicht angegeben, Foto: nicht angegeben

 

Der Blick durch die Steinstraße zum Neust. Rathaus war ein immer wieder gewähltes Motiv

Karte 1916 gelaufen

Verlag: nicht angegeben, Foto: nicht angegeben

    

Steinstraße mit Blick zum Neust. Rathaus

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

 

Steintorturm mit Blick in die Steinstraße

Karte nicht gelaufen

Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach, Foto: nicht angegeben

Druckvermerk: 1960, aber auch 1955 und 1958 bekannt: Die Aufnahme muss aber vor dem Krieg aufgenommen worden sein, da das sowjetische Ehrenmal fehlt und dies war das erste, was hier nach 1945 aufgebaut wurde - sogar vor dem Wiederaufbau der Steintorbrücke.

  

Steinstraße mit Konzerthaus Lichtspiele 1916

Karte 1916 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

  

Steinstraße mit Konzerthaus Lichtspiele 1956

Karte nicht gelaufen

Verlag: Werner Golitz, Brandenburg (Havel), Foto: nicht angegeben

  

Blick vom Neust. Markt in die Steinstraße 1960, Straßenbahn mit Beiwagen 88

Karte nicht gelaufen

 Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach, Foto: nicht angegeben

   

Der Steintorturm in der Steinstraße 1962

Karte am 04.10.1962 gelaufen

Verlag: Konsum Foku, Magdeburg, Foto: nicht angegeben

  

Blick vom Steintorturm in die Steinstraße, majestätisch überragt die St. Katharinen Kirche die Stadt,

Aufnahme: 26.08.1973

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

   

Sankt-Annen-Straße

   

Blick in die St. Annenstraße vom Neust. Rathaus aus vor der Umgestaltung

Karte am 30.10.1898 gelaufen

VerlVerlag: J. Friedänder, Brandenburg a. H., Foto: nicht angegeben

     

St. Annenstraße vor der Umgestaltung

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Die St. Annenstraße um 1900 von der St. Annenbrücke gesehen

Karte am 28.09.1903 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

  

Das majestätische Gebäude wurde zum Kriegsende wie nahezu alle Gebäude in der St.-Annen-Straße vollständig zerstört

Karte 1908 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Sankt-Annen-Annenstraße mit Pferdebahn um 1909

Karte nicht gelaufen

Verlag: Rudolf Neumann, Brandenburg a. d. Havel, Foto: nicht angegeben

    

Die St. Annenstraße nach ihrer Umgestaltung

Karte am 10.05.1915 gelaufen

Verlag: Carl H. Odemar, Magdeburg, Foto: nicht angegeben

   

Die St. Annenstraße nach ihrer Umgestaltung

Karte am 13.04.1917 gelaufen

Verlag: F. O. B.-H., Foto: nicht angegeben

    

Sankt-Annen-Annenstraße um 1915

Karte am 20.03.1917 gelaufen

Verlag: nicht angegeben, Foto: nicht angegeben

    

Blick in die St. Annenstraße um 1920 von Süden

Karte am.03.09.1921 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Blick von der Hauptstraße in die St. Annenstraße in den 1920er Jahren

Karte am.18.02.1929 gelaufen

Verlag: Trinks & Co., G. m. b. H.., Leipzig, Foto: nicht angegeben

   

Die Sankt-Annen-Straße hatte mehrere Namen bis sie ihn wieder zurück bekam, gut zu erkennen das imposante Postamt und hinten das Neust. Rathaus, Straßenbahn Tw 4, Aufnahme vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg, etwa 1930er Jahre.

Karte nicht gelaufen

 Verlag: Hch. Pfeil Nachf.,Foto: nicht angegeben

     

Hier noch eine Aufnahme vor der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg, etwa 1930er Jahre diesmal stadtauswärts und die andere Straßenseite. Wie prachtvoll diese Straße doch einst war!

Karte am18.08.1938 gelaufen

Verlag: Schöning & Co., Lübeck, Foto: nicht angegeben

      

Blick über die Friedensbrücke (Sankt-Annen-Brücke) in die Friedensstraße 1956, das ist das, was nach der Enttrümmerung von der einstigen prachtvollen Sankt-Annen-Straße nach dem Krieg übrig geblieben ist, im Hintergrund das neu erbaute HO-Warenhaus.

Karte nicht gelaufen

Verlag: LIKITRA, Dresden N 6, Foto: nicht angegeben

      

Friedensstraße 1964 (St.-Annen-Straße) mit Neubauten an Stelle der historischen Bebauung

Karte am 25.02.1965 gelaufen

Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach i. V., Foto: Darr

 

Blick von der Dachterrasse des damaligen Magnet-Kaufhauses (an dessen Stelle steht heute das Stoffel-Kaufhaus) in die Friedensstraße, heute Sankt-Annen-Straße, rechts der Wohnblock wurde gerade erst fertig gestellt und an Stelle der so genannten "Astlerscheibe" steht heute das Sankt-Annen-Center - von der einstigen Schönheit der St-Annen-Str. vor 1945 ist nichts geblieben, was der Krieg übrig gelassen hatte, wurde in den Jahren danach abgerissen und durch sozialistische "Zweckbauten" ersetzt, Aufnahme: 1973

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

 

Weitere Aufnahmen aus der Neustadt

  

Blick von der Hauptstraße in die Wollenweberstraße im Winter, Aufnahme: Anfang der 1920er Jahre

Verlag: Dari-Verlag, Berlin Halensee, Foto: unbekannt

   

Der Molkenmarkt in Richtung Neustadt Markt gesehen. Die Häuser in der Straßengabelung existieren schon lange nicht mehr. Aufnahme: 16.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

Das Lyzeum, die höhere Mädchenschule, an der Sankt-Annen-Promenade, hier Anfang der 1920er Jahre, wurde zum Kriegsende zerstört und nicht wieder aufgebaut, dahinter die St. Paulikirche

Karte am 01.07.1924 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Der Gebäudekomplex an der Ecke Packhof/Hammerstraße, wie wir ihn auch heute noch kennen

Karte am 16.07.1931 gelaufen

Verlag: G. E. in B., Foto: nicht angegeben

        

Blick vom Steintorturm über die Kurstraße Richtung Altstadt mit St. Gotthardt Kirche, Aufnahme: 26.08.1973

Foto:Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

   

Grabenpromenade mit Wollenweberstraße um 1905 - zwischen Park und Straße verlief die Stadtmauer, im hinteren Teil ist sie noch heute erhalten

Karte nicht gelaufen

Verlag: Richard Borek, Magdeburg, Foto: nicht angegeben

      

Grabenpromenade, rechts die Wollenweberstraße

Karte am 20.10.1942 gelaufen

Verlag: nicht angegeben Foto: nicht angegeben

      

Vor den Toren

   

Jacobstraße und drum herum

 

Am Jungfernstieg um die Jahrhundertwende

Karte am 05.04.1908 gelaufen

VVerlag: Mitteldeutsche Kunstanstalt Gebr. Heberlein, Zwickau Sa., Foto: nicht angegeben

       

Der Stadtkanal entstand aus einem Stadtgraben vor der Stadtmauer, Blick über den Stadtkanal zum Jungfernstieg um 1910

Karte am 14.11.1913 gelaufen

Verlag: Schlesische Lichtdruck- u. graph. Kunstanstalt Breslau, Foto: nicht angegeben

    

Steintorturm mit Steintorbrücke als Klappbrücke

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

     

Blick vom Jungfernsteig zur Steintorbrücke und Steintorturm, Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

      

 

Jacobstraße, Einmündung Große Gartenstraße um 1900, Blick Richtung Steintorturm

Karte am 21.10.1902 gelaufen

Verlag: Karl Urban, Brandenburg a. H., Foto: nicht angegeben

  

Blick von der Jacobstraße in die Große Gartenstraße etwa 1905

Karte am 20.05.1909 gelaufen

VerlVerlag: Mitteldeutsche Kunstanstalt Gebr. Heberlein, Zwickau, Sa., Foto: nicht angegeben

   

Pferdebahn in der Jakobstraße Höhe Einmündung Große Gartenstraße nach der Jahrhundertwende, Blick Richtung Steintorturm, hinten über den Häusern die Turmspitze von St. Katharinen

Karte 16.11.1907 gelaufen

Verlag: Paul Raebel, Brandenburg a. H., Foto: nicht angegeben

     

Jacobstraße Ecke Große Gartenstraße Anfang der 1930er Jahre,

dieser prachtvolle Gebäudekomplex versank 1945 in Schutt und Asche

Karte nicht gelaufen

Verlag: Trinks & Co., Leipzig, Foto: nicht angegeben

         

Jacobstraße Ecke Große Gartenstraße Mitte der 1930er Jahre,

an dieser Stelle entstand nach dem Krieg der Gebäudekomplex mit der "Kaskade" 

Karte am 14.07.1939 gelaufen

Verlag: Gustav Mertens, Brandenburg/Havel, Foto: nicht angegeben

   

Nachkriegsbebauung an der Einmündung der E.-Thälmann-Str. (vormals und heute wieder Große Gartenstr.) in die O.-Nuschke-Str. (heute wieder Jacobstr.), in Bildmitte links der heutige Paul-Kaiser-Reka-Platz

Karte 1965 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

  

Otto-Nuschke-Straße (Jacobstraße) mit Blick zum Steintorturm am 06.01.1960, rechts die Nachkriegsbebauung.

Quelle: Bundesarchiv, Foto: Martin

    

Nachkriegsbebauung mit Café "Kaskade" an der Ecke O.-Nuschke/ E.-Thälmann-Str., heute wieder Jacobstr./Große Gartenstraße

 Karte 1967 gelaufen

Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach, Foto: Darr

   

Blick durch die Otto-Nuschke-Straße, heute wieder Jacobstraße, zum Steintorturm, Aufnahme: 1973

FotoFoto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

  

Blick durch die Otto-Nuschke-Straße, heute wieder Jacobstraße zum Steintorturm, rechts die Gebäude wurden nach den schweren Kriegszerstörungen alle neu gebaut, davor der heutige Paul-Kaiser-Reka-Platz. Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

    

Blick von der Jacobstraße in die Bauhofstraße nach Umstellung der Pferdebahn auf elektrischen Betrieb. Links im Straßenpflaster liegt noch das alte Pferdebahngleis und endet kurz vor der Jakobstraße. Die elektrische Straßenbahn nutzt das rechte Gleis mit stärkeren Schienen für die schwereren Straßenbahnfahrzeuge. 

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

 

Blick in die Straße der Freundschaft, heute Bauhofstraße, von der Kreuzung Otto-Nuschke-Straße, heute wieder Jacobstraße, Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

      

Straße der Freundschaft, heute wieder Bauhofstraße, Blickrichtung Jacobstraße

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Die Jacobstraße mit Blick Richtung Försterbrücke, links die Einmündung vom Trauerberg, rechts der Wredowplatz Anfang der 1920er Jahre

Karte 1925 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

  

Die Jacobstraße von der Försterbrücke aus gesehen Anfang der 1920er Jahre

Karte 18.02.1924 gelaufen

Verlag: M. Glückstadt & Mänden, Hamburg, Foto: nicht angegeben

  

Neust. Bürgerschule um 1900

Karte 1903 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

      

Links die Kaufmännische Berufsschule (heute Wredowsche Zeichenschule), hinten die Goetheschule (damals Erweiterte Oberschule, ganz früher Neust. Bürgerschule), Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

Die Otto-Nuschke-Straße (heute wieder Jacobstraße) von der Förster Brücke aus gesehen. Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

         

Weitere Aufnahmen vor den Toren der NeusNeustadt

    

Die Havelstraße nach der Jahrhundertwende

Karte 16.02.1902 gelaufen

Verlag: J. Friedänder, Brandenburg a. H., Foto: nicht angegeben

    

Blick in die Havelstraße um 1930

Karte 1942 gelaufen

 Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Blick zur Stadthalle 1962, heute Theater der Stadt Brandenburg mit Theaterpark

Karte am 08.09.1962 gelaufen

Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach, Foto: Fischer, Meiningen

       

Das aus der ehemaligen Stadthalle umgebaute Theater der Stadt Brandenburg am 26.05.1976.

Quelle: Bundesarchiv, Foto: Peter Heinz Junge

    

Gebäude der AOK 1930, zu DDR-Zeiten Zentralpoliklinik, heute wieder Sitz der AOK

Karte am 11.09.1931 gelaufen

Verlag: G. E. in B., Foto: nicht angegeben

  

Zum Wohlfahrtforum gehörte neben der Sporthalle auch ein Hallenbad

Karte nicht gelaufen

Verlag: Schöning & Co., Lübeck, Foto: Brand

  

Die Bahnhofstraße um 1900

Karte am 20.02.1904 gelaufen

VVerlag: Richard Borek, Braunschweig., Foto: nicht angegeben

  

Vor dem Bahnhof um die Jahrhundertwende

Karte 28.11.1907 gelaufen

Verlag: Paul Raebel, Brandenburg a. H., Foto: nicht angegeben

      

Der Staatsbahnhof mit elektrischer Straßenbahn um 1915

Karte am 11.05.1916 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

  

Der Bahnhofsplatz um 1930

Karte am 09.11.1938 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

  

Das Bahnhofsgebäude von 1846 des Brandenburger Hauptbahnhofes macht 1956 einen ungepflegten Eindruck

Karte nicht gelaufen

Verlag: LIKITRA, Dresden N 6, Foto: nicht angegeben

 

Blick von der Rudolf-Breitscheid-Straße (heute wieder Kleine Gartenstraße) auf den Bahnhofsvorplatz und das Bahnhofsgebäude. Die wenigen alten Gebäude rechts und links, die der Krieg übriggelassen hat, sind abgerissen. Wenig später begann der Bau der beiden Wohnblocks und die schrittweise Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes.

Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

  

Blick vom Bahnhofsvorplatz in die Ernst-Thälmann-Straße (heute wieder Große Gartenstraße), Aufnahme: 17.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

Blick von der Staatsbahn in die Schützenstraße

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

      

Die Wohnbauten in der Maerkerstraße

Karte am 27.06.1932 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

    

Der Dom und Mühlendamm

    

Der Domhof mit Ritterakademie

Karte nicht gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

      

Ritterakademie im Domhof

Karte gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

      

Blick vom Mühlendamm kommend zu Dom

Karte 1913 gelaufen

Verlag: Paul Ruebel, Brandenburg a. H., Foto: nicht angegeben

        

Blick vom Mühlendamm kommend zu Dom

Karte 30.08.1919 gelaufen

Verlag: nicht angegeben, Foto: nicht angegeben

        

Blick vom Altstädtischen Kietz zum Dom um 1920, gern als Kartenmotiv genommen

Foto: P. Gebhard, Brandenburg

 

Mühlendamm mit Dom im Hintergrund um 1930

Karte am 05.02.1931 gelaufen

Verlag: nicht angegeben, Foto: nicht angegeben

    

Blick vom Neust. Wassertor zum Dom 1962

Karte am 10.09.1962 gelaufen

 Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach, Foto: Darr

     

Ansicht des Domes vom Burgweg aus, 1957

Karte nicht gelaufen

VVerlag: VEB Postkarten-Verlag, Berlin C 2, Foto: nicht angegeben

    

Der Mühlendamm mit Blick zum Dom, abenteuerlich die Fahrbahn und der Fußweg, das Mühlengerinne vor dem Wartburg hat auf der linken Seite sogar noch eine Holzbohlenabdeckung, Aufnahme: 1973

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

   

Der Mühlendamm mit Blick zurück zum Mühlentorturm, Aufnahme: 1973

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

Dominsel, Blick von den Domlinden zum Dom etwa aus Höhe der heutigen Fußgängerampel. Auch hier ist heute viel schmuck renoviert worden. Aufnahme: 16.11.1978

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

     

 

Auf der Dominsel versteckt sich der Dom hinter viel Grün, Aufnahme: 1973

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

    

Der Dom vom Burgweg aus gesehen, Aufnahme: 1973

Foto: H. M. Waßerroth, Brandenburg a. d. Havel

 

Ausflugstätten vor den Toren der Neustadt

  

Luftaufnahme des Freibades am Grillendamm um ca. 1935

Karte am 09.09.1940 gelaufen

Verlag: unbekannt, Foto: unbekannt

   

Badeanstalt am Grillendamm, (wurde nach einem Großbrand nicht wieder aufgebaut)

Karte am 14.10.1958 gelaufen

Verlag: VEB Bild & Heimat, Reichenbach, Foto: Fischer, Meiningen

        

Ausflugsgaststätte "Malge" 1957

Karte am 14.09.1957 gelaufen

Verlag: VEB Volkskunstverlag, Reichenbach, Foto: Fischer, Meiningen

  

Eigene Aufnahmen: © H. M. Waßerroth (für alle gezeigten Aufnahmen gilt: CC BY-NC-ND 3.0 de)

 

nach oben

Vers. 1.3.0. vom 13.08.2020

© Harumi Michelle Waßerroth